Info-Veranstaltung über die „Identitäre Bewegung“

Stadtbücherei Münster, Alter Steinweg 11, 48143 Münster
25.01.2018 - 19:30 bis 21:30

Am Donnerstag, den 25. Januar 2018 lädt der FANport, das sozialpädagogische Fan-Projekt der Outlaw gGmbH, um 19:30 Uhr zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zur "Identitären Bewegung" ein, einer "Jugendbewegung der ‘Neuen Rechten‘", die europaweit agiert und längst auch in Deutschland angekommen ist. Für Entsetzen sorgte z.B. 2016 ihre Besetzung des Brandenburger Tores. Die Entstehung und rassistische Ideologie dieser rechtsradikalen Organisation werden ebenso Thema sein wie ihre Verbreitung und Praxis in Nordrhein-Westfalen. Für interessante Inputs sorgen Julian Bruns, Mitautor des Buches „Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa“ (Unrast-Verlag, Münster), sowie Anna Herkenhoff, Mitarbeiterin der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus und für Demokratie im Regierungsbezirk Münster (mobim). Die Veranstaltung findet im Lesesaal der Stadtbücherei statt, der Eintritt ist frei.

Rechtsradikale Personen sind explizit ausgeschlossen, ihnen ist die Teilnahme an der Veranstaltung untersagt.

Diese Veranstaltung stellt einen Beitrag zum "Nie Wieder!" der Initiative Erinnerungstag im deutschen Fußball dar, an der sich der FANport seit 2013 jedes Jahr rund um den 27. Januar, dem Datum der Befreiung des Arbeits- und Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee (1945), beteiligt.