Das Corona-Virus und der digitale Kapitalismus

Veranstaltungsbeschreibung

Corona bringt nicht nur Verlierer hervor. Aus dem Silicon Valley und aus Seattle hört man von Zuwachsraten auf Rekordniveau. Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter_innen einstellen – auch wenn es nicht genug Masken gibt. Katapultiert uns das Virus in einen digitalen Kapitalismus, der statt Berührung die digitale Totalüberwachung bereit stellt, der auf eine verinnerlichte Selbstkontrolle hinausläuft, die von Apps gesteuert wird? Und: Wie sieht dieses neue digitale Subjekt aus?

Bild
Datum

Rojava: Selbstverwaltung und Nothilfe zu Zeiten von Corona

Veranstaltungsbeschreibung

Mittlerweile sind einige Monate seit dem Überfall der türkischen Armee und dschihadistischer Gruppen auf die Gebiete zwischen Tall Abyad und Serêkaniyê vergangen. Dieser Überfall und die anschließende Besatzung bescherten den Menschen im Norden Syriens / Rojavas Tod und Leid. Hunderttausende mussten fliehen und die Zurückgebliebenen müssen ein brutales Besatzungsregime erdulden. Die Selbstverwaltung Nordostsyriens sah sich gezwungen, um die türkischen Besatzungsabsichten weiterer Teile Nordostsyriens zu vereiteln, militärische Abkommen mit dem Assad-Regime sowie Russland zu schließen.

Bild
Datum

Geflüchtete als Beschäftigungsreserve in der Corona-Krise, Online-Diskussion

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Geflüchtete als Beschäftigungsreserve in der Corona-Krise
Chance auf mehr Rechte oder Gefahr der weiteren Prekarisierung?

- Online-Veranstaltung  von #DigitalRadikal am (Kar-)Freitag, 10.April 2020 um 19:00-20:30 Uhr auf YouTube -

Mit: Fabian Georgi, Claudius Voigt und Vertreter*innen von Seebrücke und der Initiative Bürger*innenasyl

Bild
Datum
-

Corona politisch behandeln: Widersprüche aufzeigen - Solidarische Kämpfe austragen - Neue Praxen entwickeln - Eine virtuelle Diskussionsrunde

Veranstaltungsbeschreibung

Am Montag werden wir Corona politisch behandeln - selbstverständlich in einer virtuellen Diskussionsrunde.

Inwiefern ist die Corona-Krise eine politische Angelegenheit, was sagt sie über diese Gesellschaft, welche Fragen stellt sie uns? Wie geht man mit einem Ausnahmezustand um, in dem autoritäre Maßnahmen sich Raum verschaffen können und dringende soziale Kämpfe erschwert werden? Welche Interventionen sind nötig, damit die Solidarität, von der immer die Rede ist, nicht exkludierend oder gar nationalistisch artikuliert wird?

Bild
Datum