Plenum / Diskussion

Leinwandbegegnungen: SeaWatch3

Veranstaltungsbeschreibung

Drei Wochen an Bord mit Carola Rackete – Grimme-Preis 2020: "Du Komplizin von Menschenhändlern! Schäm dich!" schreien ihr Menschen am Pier entgegen. Als Carola Rackete im Hafen von Lampedusa unter Buhrufen und Jubel abgeführt wird, richten sich alle Kameras auf sie. Die deutsche Kapitänin hat die "Sea-Watch 3" mit Geflüchteten an Bord ohne Erlaubnis in den italienischen Hafen gesteuert und wird vorläufig festgenommen. Ihre Verhaftung ist das spektakuläre Ende einer wochenlangen Odyssee auf hoher See. Wie kam es so weit? Was ist in den drei Wochen auf See passiert?

Bild
Datum

Afrika Film Festival: Le choix d'Ali

Veranstaltungsbeschreibung

Homosexualität, Islam und die Suche nach sich selbst. Hauptdarsteller Yassine Benkhadda ist anwesend! — Ali (Yassine Benkhadda) ist glücklich. Seit zwei Jahren führt er eine Beziehung mit seinem Freund Eric in Paris. Eines Abends bringt ein Anruf seiner Schwester Alis Welt jedoch ins Wanken. Seine in Besancon lebende Mutter erlitt einen Schlaganfall. Fünf Jahre ist es her, dass Ali die Stadt fluchtartig verließ, weil er schwul ist. In den Augen seiner streng muslimischen Familie ist Homosexualität eine Sünde und sie akzeptierten Ali nicht.

Bild
Datum

Afrika Film Festival: Keep it kraus! Afrohaare in unserer Gesellschaft

Veranstaltungsbeschreibung

Filme und Lesung mit Esther Donkor — Störrisch, wild, exotisch – die Vorurteile, die Afrohaaren entgegengebracht werden, sind vielfältig. Die Suche nach passenden Frisörsalons ist schwierig, da der Umgang mit krausem Haar in herkömmlichen Frisörausbildungen nach wie vor nicht gelehrt wird. Somit greift ein Großteil der Menschen mit Afrohaar auf Perücken oder chemische Glättungsmittel zurück – oft auch um sich einem vorherrschenden Schönheitsideal von glatten Haaren anzugleichen.

Bild
Datum

Afrika Film Festival/Queer Monday: African Shorts – Queer

Veranstaltungsbeschreibung

Diese Filmauswahl porträtiert schwarze LGBTIQ+ Lebensrealitäten. Zu Gast: Miss Immigration — Dieses Kurzfilmprogramm wurde von DEMASK kuratiert. DEMASK versteht sich als queeres intersektionales Kollektiv, das Veranstaltungen von und für BI*POC in und um Köln organisiert. Die Filmauswahl porträtiert schwarze LGBTIQ+ Lebensrealitäten.

Bild
Datum

Teilhabe und Film: Schnupfen im Kopf

Veranstaltungsbeschreibung

Eine Dokumentation über die eigene Psychose – Der Film wird an dem Abend begleitet von Norbert Arndt, Lebens t raum Münster und EX-IN Genesungsbegleiter.
Psychose. Eine Krankheit, die nicht heilbar scheint, eine Diagnose, die das Leben der Betroffenen buchstäblich auf den Kopf stellt. Nichts ist mehr, wie es war, an Aufenthalte in der Psychiatrie schließt sich eine oft lebenslange Abhängigkeit von Medikamenten an, deren Nebenwirkungen gravierend sein können. Über die Krankheit zu sprechen ist ein Tabu - denn wer erklärt sich schon freiwillig für verrückt?

Bild
Datum

Teilhabe und Film: Menschsein

Veranstaltungsbeschreibung

Ein Dokumentarfilm über eine etwas andere Weltreise. 23 Nationen. 19 Sprachen. Eine Frage: Was hat Menschsein mit Behinderung zu tun? – Der Pädagoge Dennis Klein reist in 14 Monaten durch 23 Länder, um Menschen mit Behinderungen zu treffen. Wie geht man in anderen Ländern mit dem Thema Behinderung um? Wie unterscheidet sich das Leben behinderter Menschen in der restlichen Welt? Er macht wertvolle, ganz besondere Erfahrungen, lernt viele interessante, charismatische Menschen kennen. Es ist keine einfache Reise nach Indien, Kolumbien, Guatemala und vielen anderen Nationen.

Bild
Datum

Dt. Kurzfilmpreis Tour: Fortschritt im Tal der Ahnungslosen

Veranstaltungsbeschreibung

Regisseur Florian Kunert ist anwesend! – Archivmaterial knüpft das sozialistische Band der Freundschaft zwischen Syrien und der DDR
30 Jahre nach dem Mauerfall wird in dem ehemals volkseigenen Betrieb „Fortschritt“ das Erbe der DDR neu verhandelt. Wo früher Mähdrescher hergestellt wurden, wohnen jetzt Asylbewerber, die sich mit wöchentlichen, rassistischen Demonstrationen in Ostdeutschland konfrontiert sehen.

Bild
Datum