Kategorie
(mehrere Tags bitte per Komma trennen)

21.03. 21.03.



  • Stolpersteine reinigen im Südviertel zum internationalen Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung

    Theissingstraße 9
    Die „Initiative Südviertel – keine Nachbarschaft mit der AfD!“ lädt für den kommenden Donnerstag, den 21. März, um 17 Uhr zu einer symbolischen Stolperstein-Reinigungs-Aktion ins Südviertel ein. Mit Putzeimern, Schwämmen und Kerzen sollen die vom Künstler Gunter Demnig gestalteten Erinnerungstafeln wieder zum Glänzen gebracht werden um ein Zeichen gegen das Vergessen und gegen heutigen Rassismus zu setzen.
    ...mehr...


  • Newroz-Fest

    Odak Kulturzentrum | Wolbecker Str. 1, Münster
    Newroz ist das Frühlingsfest, das von Kurdistan über den Iran bis nach Pakistan gefeiert wird. Und in Münster natürlich auch! Wir feiern wie jedes Jahr mit Essen und Musik (höchst international! 🌏). Newroz ist aber auch ein politisches Fest: es ist ein Symbol für den kurdischen Freiheitskampf. Essen und Getränke bringen alle ein bisschen mit, dann passt das. Musik machen unsere Mitglieder, aber wir freuen uns sehr, wenn Leute spontan mit spielen, singen und tanzen.  
    ...mehr...

21.03.

22.03.



    • Film

    Deutschland in eisigen Zeiten Jan Bonny mit „Wintermärchen“ im Cinema

    Cinema und Kurbelkiste, Warendorfer Str. 45-47
    »Nach WINTERMÄRCHEN muss sich das deutsche Kino an neue Maßstäbe der politischen wie auch der persönlichen Dringlichkeit gewöhnen. Ein unbedingt hässlicher Film.« (Spiegel Online) Deutschland in eisigen Zeiten und ein rechtsradikales Trio im Wahn: „Es muss mal wieder richtig knallen!“ Beckys und Tommis Beziehung wird dominiert von zerfressender Langeweile, Frust und Abhängigkeit. Ihr Kosmos in der schmuddeligen Wohnung ist winzig, ihre Pläne groß. Zusammen wollen sie als Terrorzelle Ausländer ermorden und landesweite Aufmerksamkeit erzeugen!
    ...mehr...

23.03.

24.03.



    • Film

    Jüdische Kulturtage: Menashe

    Cinema & Kurbelkiste, Warendorfer Str. 45
    Der komplett auf Jiddisch gedrehte Film erzählt die Geschichte des Witwers Menashe, der entgegen aller religiösen Traditionen darum kämpft, seinen Sohn Rieven allein erziehen zu können. Ein warmherziges und beeindruckend authentisches Spielfilmdebüt des Dokumentarfilmemachers Joshua Weinstein über einen universellen Konflikt inmitten einer abgeschotteten Gemeinde. Zwei Jahre drehte er dafür mit echten Haredim (Ultraorthodoxe) in Borough Park in Brooklyn, New York – der größten Chassidischen Gemeinde außerhalb Israels.
    ...mehr...

27.03.

28.03. 28.03.



    • Lesung / Vortrag

    Ein Morgen vor Lampedusa - Szenische Lesung

    Martinikirchhof 13, 48143 Münster, Deutschland
    Vor der italienischen, zwischen Sizilien und Afrika gelegenen Insel Lampedusa versinkt am 3. Oktober 2013 ein mit 545 Geflüchteten völlig überladener Kutter, 366 von ihnen ertrinken: Menschen aus Eritrea, Somalia, Äthiopien und Syrien, die vor Krieg und Armut flohen, voller Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa.Was geschah an jenem Morgen? Was erlebten die Geflüchteten? Wie reagierten die Einwohner*innen, Tourist*innen und Behörden?
    ...mehr...

28.03.

29.03. 29.03.