Eure Gruppe fehlt hier noch? Schreibt uns bitte eine Mail! Wir würden uns freuen, mit euch in Kontakt zu treten.

Antifaschistische Linke Münster (ALM)

Die Antifaschistische Linke Münster (ALM) hat sich im Januar 2008 gegründet. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Auseinandersetzung mit der extremen Rechten. Auf der praktischen Ebene versuchen wir, eine Organisierung von Neonazis und deren Erstarken zu verhindern. Wir sind aktiv, wenn Pateien wie die NPD oder ProNRW zu einer Wahl antreten oder Veranstaltungen organisieren.

attac Münster/Hamm

Hervorgegangen aus einer Initiative mehrerer entwicklungspolitischer Arbeitsgemeinschaften wurde im Frühjahr 2001 die attac-Regionalgruppe Münster gegründet.
Wir befassen uns mit Alternativen zur heutigen neoliberalen Wirtschaftspolitik und nehmen an Aktivitäten teil

edition assemblage

Die edition assemblage gibt es seit 2011 mit einem Büro im Norden Münsters. Sie ist ein gesellschaftskritisches, linkes, politisches und publizistisches Netzwerk. Das Verbindende ist der Wunsch, neue Räume zu schaffen, um in neuen Konstellationen gemeinsame Projekte zu realisieren. Der Anspruch der edition assemblage ist es, thematisch die gesamte gesellschaftskritische Breite radikaler linker Politik und Bewegung und kritischer Wissenschaften zu vertreten.

FAU Münsterland – Eine unabhängige Basisgewerkschaft

Die FAU (Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union) ist ein bundesweiter Zusammenschluss von rund 30 unabhängigen Basisgewerkschaften. In unseren lokalen Gewerkschaften (Syndikaten) sind sowohl direkt als auch indirekt Lohnabhängige, also Arbeiter*innen, Angestellte, Freiberufler*innen, Student*innen und Schüler*innen sowie Erwerbslose organisiert. Die Mitgliedschaft in der FAU sichert uns sowohl finanziell wie auch gewerkschaftspolitisch ab und basiert dabei auf gegenseitiger Hilfe und Solidarität.

Frauen*Kollektiv

Frauen*Kollektiv Logo

Wir sind ein feministisches Kollektiv, das aus unterschiedlichen Menschen im FLTI*-Spektrum besteht. Unsere Arbeit richtet sich in erster Linie an Frauen*, trans*, inter* und nicht-binäre Personen. Wir möchten Sexismus im öffentlichen Raum und im Kulturbereich bekämpfen, Bildungsarbeit leisten und eine Plattform für benachteiligte Personengruppen bieten. Dazu organisieren wir Konzerte, Vorträge und Workshops und bieten Filmvorführungen und vieles mehr an. Über neue Gesichter freuen wir uns immer - immer am vierten Sonntag des Monats bist du zu unserem Gruppenplenum herzlich eingeladen.

Graswurzelrevolution

Graswurzelrevolution bezeichnet eine tiefgreifende gesellschaftliche Umwälzung, in der durch Macht von unten alle Formen von Gewalt und Herrschaft abgeschafft werden sollen. In diesem Sinne bemüht sich die anarchistische Monatszeitschrift Graswurzelrevolution (GWR) seit 1972, Theorie und Praxis der gewaltfreien Revolution zu verbreitern und weiterzuentwickeln. Seit Anfang 1999 befindet sich das GWR-Redaktionsbüro in Münster (Breul 43). Ab und an organisieren wir Demos mit (z.B.

Gruppe B.A.S.T.A.

"Gegen die Internationale des Schreckens, die der Neoliberalismus darstellt, müssen wir die Internationale der Hoffnung aufstellen. Die Einheit, jenseits der Grenzen, Sprachen, Hautfarben, Kulturen, Geschlechter, Strategien und Gedanken, all derer, denen eine lebende Menschheit lieber ist. Die Internationale der Hoffnung. Nicht die Bürokratie der Hoffnung. [...] Die Hoffnung ist jene Aufsässigkeit, die Konformismus und Niederlagen ablehnt." (Erste Erklärung aus La Realidad, EZLN 1996)

leo:16 - kultur- und kneipenkollektiv

Logo leo:16

Wir verstehen uns als politisch linkes Kollektiv, das in Münster
langfristig einen Raum etablieren möchte, der nicht nur Kneipe ist,
sondern auch ein Ort für Veranstaltungen und Konzerte, Vernetzung und
Austausch. In der leo:16 bieten wir also eine Art Infrastruktur für
Vorträge, Workshops, offene Gruppentreffen und Kennenlernabende. Uns ist
dabei wichtig, für möglichst viele Menschen zugänglich zu sein.

Onbones Collective / Fairdruckt eG

Wir sind eine kollektiv betriebene Siebdruckerei, Designschmiede, Musiklabel und haben einen Laden am münsterschen Güterbahnhof. Dort gibt es Graffitibedarf, Tonträger aus der lokalen Szene, politische Literatur, unter menschenwürdigen Bedingungen produzierte Shirts und zapitatistischen Kaffee. Manchmal organisieren wir auch Konzerte oder gondeln mit unserem Stand auf Festivals oder Messen.

Perspektive Rojava - Solidaritätskomitee Münster

„Perspektive Rojava – Solidaritätskomitee Münster“ ist ein Bündnis verschiedener Münsteraner Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen, welches die Revolution in Rojava solidarisch unterstützt.

Rojava ist der kurdische Name der selbstverwalteten Region Nordsyriens, die aus den drei zusammengeschlossenen Kantonen Efrin, Kobane und Cizire besteht.

Rhythms of Resistance Münster

Rhythms of Resistance

Rhythms of Resistance Münster ist Teil eines transnationalen Netzwerkes, das vom Samba inspirierte Trommelrhythmen und Tänze als politische Aktionsform nutzt, um für soziale und ökologische Gerechtigkeit zu streiten und alle zu unterstützen, die Ausbeutung, Diskriminierung und Unterdrückung erleben und bekämpfen. Musikalische Vorkenntnisse sind hilfreich, aber keineswegs notwendig. Wir treffen uns wöchentlich in der Baracke und sind offen für alle Menschen, die unsere Prinzipien teilen.

Roots of Compassion

Angefangen als Vision zweier Menschen, die mit leckerem veganen Schokokuchen und Infomaterial im Gepäck zu Konzerten, Demos und anderen Veranstaltungen reisten, um die Idee des Veganismus und den Tierrechts-/Tierbefreiungsgedanken zu verbreiten, entwickelte sich roots of compassion seit der Gründung im Jahr 2001 zu einer festen Größe in der deutschen Tierrechts-/Tierbefreiungsbewegung.

Solidaritaet mit Aaron & Balu

Wir sind eine Soligruppe aus Münster, die sich zum Ziel gesetzt hat, Betroffene von staatlicher Repression zu unterstützen. Es gibt viele Arten von Repression – aktuell beschäftigt uns politisch motivierte Gewalt durch Polizei und Justiz gegen Einzelne, die - oft stellvertretend - für emanzipatorische, herrschafts-/hierarchiekritische Kontexte zur (willkürlichen) Zielscheibe für staatliche Institutionen wurden.

Strategietreffen Münster

Warum über Strategie sprechen? Weil wir mehr sein wollen als eine Subkultur, die Politik als Selbstzweck betreibt und sich allzu oft in Abwehrkämpfen aufreibt anstatt Alternativen aufzubauen. Wir sehen, dass die Vereinzelung und Zersplitterung der linken Szene ein Problem für  unseren gemeinsamen Kampf um ein gutes Leben für alle darstellt. Seit Anfang 2017 treffen wir uns monatlich, um über linke Strategien des Wandels und politische Praxen zu diskutieren.

Tierrechtstreff Münster

Wir vom Tierrechtstreff sind ein freies Kollektiv, gegründet 2009, welches sich in Ideologie und Praxis dem Kampf für die Befreiung der Tiere verschrieben hat. Aus der Logik unserer herrschaftskritischen und emanzipatorischen Weltanschauung heraus schließt dies selbstredend die Solidarität auch mit allen anderen von Diskriminierung und Repression bedrohten und betroffenen Lebewesen ein. Wir vertreten die Meinung, dass neben Merkmalen wie Hautfarbe, Nationalität, Religion, Geschlecht und Sexualität auch die Spezieszugehörigkeit keinerlei moralische Relevanz besitzt.

VVN-BdA

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten in Münster

„Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“
Aus dem Schwur von Buchenwald