Gesundheit im Nationalsozialismus und heute

Veranstaltungsbeschreibung

Einladung zum Gedenken an die Zwangsarbeiter*innen und zum Besuch der Gräber

Auch in diesem Jahr soll es wieder ein ökumenisches Gedenken für die Zwangsarbeiter*innen in Hiltrup geben. Wegen Corona können wir uns aber nicht wie in den letzten Jahren in der alten Kapelle treffen, sondern werden die Beiträge zum Gedenken vorher aufzeichnen. In Anlehnung an die schwierige Situation in diesem Jahr lautet das Thema „Gesundheit im Nationalsozialismus und heute“.

Bild
Datum

Straßentheater Schluck&weg

Veranstaltungsbeschreibung

Thema: Nicht zu stoppen? Überall auf der Welt werden Antibiotika seit Jahrzehnten zu sorglos verschrieben und falsch angewendet. Das fördert die Entwicklung resistenter Keime. 700.000 Menschen sterben jedes Jahr, weil Antibiotika nicht mehr wirken. Das Straßentheater Schluck & weg beleuchtet diese weltweite Gesundheitsproblematik mit einer verrückten Komödie.

Bild
Datum
-

Climate Change - A Perspective from the WHO

Veranstaltungsbeschreibung

Climate change is a threat to our global health. How is the WHO (World Health Organisation) dealing with a rising number of medical challenges such as malnutrition, infectious diseases, airway diseases and more, caused by drought, air pollution and global warming?

The challenges for the local health systems are very individual. What is the role of the WHO in the local as well as in the global context?

The Students for Future have invited James Creswick from the World Health Organization for a lecture and discussion on this current issue.

Bild
Datum
-

Schattenseiten des deutschen Gesundheitswesens

Menschen mit höherem Einkommen haben im deutschen Gesundheitswesen wenige Probleme. Sie können zwar Anstoß nehmen an der bürokratischen Kostenabrechnung, falls sie beihilfeberechtigt sind. Manche(r) von ihnen mag sich auch sorgen, die bevorzugte Behandlung zu verlieren, wenn die Gebührenordnungen für Privat- und Kassenpatienten, wie bereits öfters diskutiert, tatsächlich angeglichen werden. Bisher jedoch bekommen Privatversicherte eher Arzttermine, haben die volle freie Arztwahl und können sich im Alter jedwede Betreuung sichern, indem sie sie privat bezahlen.