Fridays for Future: "Hoch mit dem Klimaschutz, runter mit der Kohle"

Knapp 2000 Menschen zumeist SchülerInnen, beteiligten sich am 1. Februar 2019 an der Klimastreik-Demo in Münster, mit Kundgebungen auf dem Prinzipalmarkt und Schloßplatz. Dazu hatte die Initiative "Fridays for Future Münster" aufgerufen. Insgesamt waren an diesem Tag Bundesweit wieder über 12.000 Schüler*innen und Studierende bei Fridays For Future auf der Straße.

Erfolgreicher Aktionstag in Münster und bundesweit – tausende bundesweit auf der Straße für die Streichung des §219a StGB

Am Samstag, den 26. Januar, fand ein bundesweiter Aktionstag zur Abschaffung des §219a statt unter dem Motto „Jetzt erst recht! Körperliche und sexuelle Selbstbestimmung sind nicht verhandelbar.“

Die Kundgebung in Münster war ein großer Erfolg: Trotz ungemütlichem Wetter sind über 150 Menschen dem Aufruf gefolgt und haben gemeinsam für die Abschaffung des §219a demonstriert. Zusammen mit anderen Städten des Bundesgebiets waren so 5000 Menschen auf der Straße um gegen diesen frauenfeindlichen und rückständigen Paragraphen einzutreten - eine tolle und beeindruckende Zahl!

Soli-Demo für Afrin/Nordsyrien

Am 26. Januar 2019 fand in Münster die Demonstration "Schluss mit der völkerrechtswidrigen Besatzung Afrins durch die Türkei und ihren dschihadistischen Verbündeten; Schluss mit der ethnischen Säuberung in Nordsyrien/Rojava durch die Türkei" statt, an der sich rund 150 KurdInnen und InternationalistInnen beteiligten. Anlass dazu war der Jahrestag des Beginns der türkischen Invasion auf den syrisch-kurdischen Kanton Afrin ein Jahr zuvor.

Fridays for Future Münster - Streik für eine konsequente Klimapolitik

"Wir sind die erste Generation, die die Folgen des Klimawandels richtig spüren wird und gleichzeitig auch die
letzte Generation, die die schlimmsten Folgen des Klimawandels noch verhindern kann."
 
Hunderte Menschen  (zumeist SchülerInnen und StudentInnen) streikten am 18. Januar 2019 in Münster für eine radikalere und
konsequentere Klimapolitik.

Redebeiträge der Kundgebung: §219a endlich abschaffen!

Über hundert Menschen sind am 19. Dezember dem Kundgebungsaufruf zur Abschaffung des §219a gefolgt und hörten Rednerinnen der Kritische Mediziner_innen Münster, der SPD, der LINKEN, der Grünen und von uns, dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster. Vielen Dank für die große Resonanz auf diesen kurzfristig geplanten Aufruf und vielen Dank an alle Helfer*innen und Rednerinnen!

Demo in Münster: Freiheit für Abdullah Öcalan

Etwa 100 Kurdinnen und Kurden forderten am heutigen Abend mit einem Demonstrationszug durch die City, ein Ende der Unterdrückungspolitik der Türkei gegenüber der kurdischen Bevölkerung und die Freilassung der politischen Gefangenen dort. Der Protest startete mit einer Kundgebung gegenüber dem Hauptbahnhof. Redner war Ekrem Atalan (Kurden - und Ezidenvertreter in Münster).

 

Münster sagt: "NEIN! zum neuen Polizeigesetz NRW"

Am Freitag, den 16.11.2018 nahmen rund 400 Menschen an einer bunten Demonstration des „Münsteraner Aktionsbündnis gegen das Polizeigesetz" teil. Sie bezogen damit klar Stellung gegen den aktuellen Änderungsentwurf des neuen Polizeigesetzes in NRW, der weiterhin weitgehende Eingriffe in die Grundrechte vorsieht.

Klima schützen! Hambi retten! Demo Do. 27.09. 17 Uhr

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Klima schützen! Hambi retten! Demo in Münster

Lasst uns gemeinsam auf die Straße gehen für den Erhalt des Hambacher Forsts, den sofortigen Kohleausstieg und eine Politik der Klimagerechtigkeit!

Wann? 27. September, 17 Uhr

Wo? Wir starten an der Windthorststraße (gegenüber vom Hbf). Die Abschlusskundgebung findet am Historischen Rathaus statt.

Bild
Datum

Kein Schlussstrich! – NSU-Komplex aufklären und auflösen! Demonstration 11.07. 18 Uhr

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

+++ Was? Demonstration in Gedenken an die Opfer des NSU +++
+++ Wann? Am Mittwoch, 11.07. um 18 Uhr +++
+++ Wo? Start: Windhorststr./Hauptbahnhof +++

In Gedenken an:
Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat, Michèle Kiesewetter

Bild
Datum