Kategorie
(mehrere Tags bitte per Komma trennen)

24.02. 08.03.



  • Kunstaktion aus Anlass des russischen Angriffs auf die Ukraine am 24.02.2022

    Münster, Pferdegasse
    An diesem 24.02.2024 jährt sich zum zweiten Male der russische Angriff auf die Ukraine. Wie im letzten Jahr wollen wir auch in diesem ein Zeichen setzen gegen den Krieg, aber auch für unsere Verbundenheit mit dem nach 2 Jahren bereits schwer gezeichneten Land und seiner Menschen. Neben der Fürstenberg-Statue zwischen dem Museum für Kunst und Kultur und dem F-Haus werden wir aus diesem Grunde einen eigentümlichen Schutzraum aufstellen, der die Not der Menschen und ihre allgegenwärtige Gefährdung durch Drohnenangriffe und Raketen symbolisch in den Mittelpunkt der Betrachtung rückt.
    ...mehr...

24.02.

25.02.



  • Oberhausen on Touzr 22: Kurzfilmprogramm Art & Experiment 22

    Die Linse zeigt im Cinema, Warendorfer Str. 45
    𝗗𝗮𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺 𝘃𝗲𝗿𝘀𝗮𝗺𝗺𝗲𝗹𝘁 𝗲𝗶𝗻𝗶𝗴𝗲 𝗱𝗲𝗿 𝗱𝗲𝗿𝘇𝗲𝗶𝘁 𝗶𝗻𝘁𝗲𝗿𝗲𝘀𝘀𝗮𝗻𝘁𝗲𝘀𝘁𝗲𝗻 𝗙𝗶𝗹𝗺𝗲𝗺𝗮𝗰𝗵𝗲𝗿*𝗶𝗻𝗻𝗲𝗻 𝗶𝗺 𝗦𝗽𝗮𝗻𝗻𝘂𝗻𝗴𝘀𝗳𝗲𝗹𝗱 𝘇𝘄𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻 𝗙𝗶𝗹𝗺 𝘂𝗻𝗱 𝗞𝘂𝗻𝘀𝘁 – Gustaf Broms fragt in PERFORATED REALITIES, wie das Virus Covid-19 das Fundament einer Idee von Zivilisation erschüttern konnte. In YOU CANNOT TRUST THE COLOURS stellt sich Katrin Winkler anhand von privatem Bildmaterial von Missionaren in Afrika die Frage, wie die Farbgebung zustande kam und wie sie von Machtstrukturen durch unterschiedliche kolonisierende Akteure geprägt ist.
    ...mehr...

26.02.



  • Filmvorführung + Diskussion "Tantura"

    Cinema und Kurbelkiste, Warendorfer Str. 45-47
    Am Montag, 26. Februar um 18 Uhr zeigen wir im Cinema & Kurbelkiste Münster den Dokumentarfilm „Tantura“ mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde. Eintritt 5€. Tickets unter https://www.cinema-muenster.de/menu/programm/vorschau-sonderprogramm/ta…. Sprache: Original (hebr./arab./engl.) mit deutschen Untertiteln.
    ...mehr...


  • filmclub muenster: ABSCHLUSSFILME VISUELLE ANTHROPOLOGIE

    Schloßtheater, Melchersstraße 81, Münster
    Drei Abschlussfilme von Absolvent:innen des internationalen Masterstudiengangs „Visual Anthropology, Media and Documentary Practices“ der Universität Münster. Die Filme behandeln alternative Formen von Stadtentwicklung am Beispiel des Hansaforums in Münster, Migration und Identität in Barcelona und audio-visuelle Medien im kolonialzeitlichen Nordafrika. Zwischen den Filmen werden kurze Diskussionen mit den Filmemacher:innen geführt. Regie: Patrick Mitri, Nada Zraidi, Raúl Alejandro Torres Ajiaco, Deutschland 2023, ca. 120 Min., FSK o.A
    ...mehr...

27.02. 27.02.



  • Afrosister-Stammtisch

    Spookys Münster
    Ein EMPOWERMENT Stammtisch für Frauen und FLINTA, die sich als Schwarz oder biracial/Mixed-Identity definieren.  Dies ist ein Ort, an dem du einfach "Sein" darfst. So wie du bist, ohne dich zu erklären. Aber an dem du trotzdem verstanden wirst. Eine Möglichkeit, die Anspannung des Alltags loslassen und  dich mit andern Schwestern zu vernetzen, zu quatschen, sich gegenseitig zu empowern. Andere nennen es Selbstfürsorge. Ob dark-skinned oder light-skinned. All shades are welcome! Komm vorbei, wir freuen uns auf dich!
    ...mehr...


  • Afrosister-Stammtisch

    Spookys Münster
    Ein EMPOWERMENT Stammtisch für Frauen und FLINTA, die sich als Schwarz oder biracial/Mixed-Identity definieren.  Dies ist ein Ort, an dem du einfach "Sein" darfst. So wie du bist, ohne dich zu erklären. Aber an dem du trotzdem verstanden wirst. Eine Möglichkeit, die Anspannung des Alltags loslassen und  dich mit andern Schwestern zu vernetzen, zu quatschen, sich gegenseitig zu empowern. Andere nennen es Selbstfürsorge. Ob dark-skinned oder light-skinned. All shades are welcome! Komm vorbei, wir freuen uns auf dich!
    ...mehr...

01.03. 01.03.

01.03. 03.03.

01.03.

  • 35 Jahre Die Linse/Stummfilmkonzert: Die kleinen Strolche

    Die Linse zeigt in der Erphokirche, Erphokirchpl. 8, 48145 Münster
    𝗜𝗻 𝘀𝗲𝗶𝗻𝗲𝗺 𝗦𝘁𝘂𝗺𝗺𝗳𝗶𝗹𝗺𝗸𝗼𝗻𝘇𝗲𝗿𝘁 𝗶𝗻𝘁𝗲𝗿𝗽𝗿𝗲𝘁𝗶𝗲𝗿𝘁 𝗦𝘁𝗲𝗽𝗵𝗮𝗻 𝗚𝗿𝗮𝗳 𝘃. 𝗕𝗼𝘁𝗵𝗺𝗲𝗿 𝗲𝗶𝗻𝗶𝗴𝗲 𝗙𝗶𝗹𝗺𝗲 𝗱𝗲𝗿 𝗲𝗿𝗳𝗼𝗹𝗴𝗿𝗲𝗶𝗰𝗵𝘀𝘁𝗲𝗻 𝗙𝗶𝗹𝗺𝘀𝗲𝗿𝗶𝗲 𝗱𝗲𝗿 𝗞𝗶𝗻𝗼𝗴𝗲𝘀𝗰𝗵𝗶𝗰𝗵𝘁𝗲 𝗹𝗶𝘃𝗲 – 𝗮𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗴𝗿𝗼ß𝗲𝗻 𝗢𝗿𝗴𝗲𝗹 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗘𝗿𝗽𝗵𝗼𝗸𝗶𝗿𝗰𝗵𝗲 – Neben der wunderbaren Komik ist es eine Stärke gerade der Stummfilme der Serie, dass die Kinder so lebendig und natürlich agieren, mit Ängsten, Angebereien und rührender Fürsorglichkeit.
    ...mehr...