Dyke Dogs X Droste – Ein queeres Schreiblabor

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Session 2: Identität / autofiktionales Schreiben

In der digitalen Schreibwerkstatt arbeitet ihr gemeinsam mit Autor*innen an euren eigenen Geschichten. Ihr lernt, welche Methoden des Schreibens es gibt, wie ihr Queerulant*in werdet und an welcher Stelle ihr den ✨Spark✨ aufgreifen müsst. Es ist kein Vorwissen notwendig. Die Schreibwerkstatt ist kostenlos. 

von und mit
Franziska Gänsler
Lynn Takeo Musiol
Eva Tepest

Nächste Termine:
Session 3
Samstag, 14.1., 10–12 Uhr: Prosa: Verstecken im Erfundenen?

Bild
Datum

Whiteboard: Edgar Wallace: Das Volk mit der Maske

Veranstaltungsbeschreibung

Künstler*innen und Akteur*innen geben Einblicke in ihre Arbeitsweise. Das geht besonders gut über ein digitales Whiteboard, das den Weg von der Idee zum Ergebnis sichtbar werden lässt. Der Bildende Künstler und Regisseur Michael Graessner und der Videokünstler Philipp Wachowitzunterhalten sich mit der Schriftstellerin Tine Rahel Völcker über ihren Film Edgar Wallace Das Volk mit der Maske. Der entstand 2021 und machte Besucher*innen zu Schauspieler*innen. Für die Digitale Burg haben sie einen Directors’ Cut angefertigt.

Bild
Datum

ghostdance

Veranstaltungsbeschreibung

Die koloniale Vergangenheit Europas sucht uns in Debatten gerade wie ein Gespenst heim. An einem besonderen Ort in Münster intervenieren Dramatiker Thomas Köck und Musiker Andreas Spechtl mit einem Teil ihrer langjährigen Reihe ghostdance. Stimmen und Musik dringen aus Lautsprechern und lassen uns die Schichten hiesiger Kultur neu und anders sehen. Denn die Geschichte des Wohlstands in Europa basiert auf der kolonialen Ausbeutung von Bewohner*innen der Südhalbkugel. Also sind gar nicht die vermeintlich Anderen der Spuk, sondern sind wir Europäer*innen die Gespenster?

Bild
Datum

Projektionen: Edgar Wallace: Das Volk mit der Maske

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Die Kriminalromane des englischen Schriftstellers Edgar Wallace haben Titel wie Der Frosch mit der MaskeDer Mönch mit der Peitsche oder Der Hexer. Von 1959 bis 1972 waren Verfilmungen der Krimis in der Bundesrepublik Deutschland Kassenschlager. Dabei wiederholen die Filme Normen und Muster, die noch aus der Zeit des Nationalsozialismus stammen. Auf Burg Hülshoff entstand 2021 ein neuer Wallace-Film.

Bild
Datum
-

Protesting 2022: I want my voice to be heard – Female singers of Iran

Veranstaltungsbeschreibung

A talk with Yalda Yazdani & Valerie-Siba Rousparast

Eine Folge der Islamischen Revolution im Iran 1979 ist der Umstand, dass Frauen der Sologesang in der Öffentlichkeit sowie der Konzertauftritt verboten ist. Weder Sängerinnen noch Instrumentalistinnen werden im Fernsehen gezeigt. Die Musikethnologin Yalda Yazdani untersucht und dokumentiert seit 2009, wie sich die Situation von iranischen Sängerinnen in unterschiedlichen Teilen des Landes gestaltet, welche Rolle Musik in ihren Leben spielt, welche kreativen Wege sie finden, um das Verbot zu umgehen.

Bild
Datum

wie wir Traumata erben #4

Veranstaltungsbeschreibung

Wie gemeinsam erinnern?

Wie den Dämonen begegnen? Die Macher*innen der Reihe wie wir Traumata erben Nina Reiprich und Dan Thy Nguyen von Studio Marshmallow erforschen gemeinsam mit Anguezomo Mba Bikoro die unsichtbaren Geschichten, die Annette von Droste-Hülshoff mit Afrikanischen Frauen ihrer Zeit verbinden. Eine Performance verwebt Bild- und Klangwelten von Droste-Hülshoffs-Gedichten und Kompositionen mit Zeug*innenberichten aus dem Widerstand gegen die Sklaverei.

Bild
Datum

Lesebürger*innen!: Offener Treff - Fokus: Jahresabschlussfeier

Veranstaltungsbeschreibung

Die Lesebürger*innen! sind ein offener Club für alle, die Lust auf Literatur haben!

Einmal im Monat, am letzten Dienstag, treffen wir uns, um gemeinsam über Literatur zu sprechen, Gespräche über Sprache zu führen und neue Formate zu entwickeln. Wir sprechen über Möglichkeiten der Mitgestaltung und eure Ideen: von Droste Map über Mitleserunden bis hin zu einem Escape Room im Droste-Museum. Bei den Lesebürger*innen! sind alle willkommen.

Bild
Datum

Kontinentaldrift

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Kontinentaldrift ist eine vom Dichter und Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila zusammengestellte Anthologie, die 2021 bei Wunderhorn erschienen ist. Sie kartografiert Stimmen und Gedichte des Schwarzen Europas. Sie stellt 33 Dichter*innen aus acht Ländern in der Originalsprache und in deutscher Übersetzung vor. Die persönlichen Werdegänge und Werke dieser Dichter*innen überschreiten nationale und kontinentale Grenzen. Sie wurden in Afrika, der Karibik oder Europa geboren, haben afrikanische Wurzeln. Gleichzeitig sind sie Kinder Europas, fast alle sind in Europa aufgewachsen.

Bild
Datum
-