Queerer Barabend - For LGBTI*-Erstis and Friends

Veranstaltungsbeschreibung
Herzlich willkommen, liebe Erstis!

Wir, das Autonome Schwulenreferat und das Autonome Lesbenreferat, laden euch herzlich zu einem queeren Abend in die Black Light Bar ein.

Ihr seid frisch in die Stadt gezogen oder wollt einfach neue Menschen kennen lernen? Schaut am 23.10. in Münsters (einziger) Queer-Bar vorbei.
Ab 21 Uhr begrüßen euch die Referenten in entspannter Atmosphäre und bei einem kühlen Getränk könnt ihr ins Gespräch kommen.

Bis 23 Uhr kostet ein 0,33l Bier auch nur 2€.

Wir freuen uns auf euch!

Bild
Datum

Antifa-Kneipe "Pien Kabache": Sommer, Sonne, Antifa!

Veranstaltungsbeschreibung

Unter dem Pflaster liegt der Strand und vor der Baracke bekanntlich der Aasee. Deshalb schmeißen wir am 14.06.2019 bei der nächsten Ausgabe der Antifa-Kneipe ‚Pien Kabache‘ den Grill an. Es gibt vegane Steakbrötchen vom Grill solange der Vorrat reicht – früh da sein lohnt sich. Dazu gibt es die passenden Kaltgetränke, um den Sommer angemessen zu begrüßen – unter anderem mixen wir Moscow Mule und Gin Tonic für euch.

Abgerundet wird unser Kneipenprogramm mit guter Musik von Acapella bis Zerstörerisch – lasst euch überraschen.

Bild
Datum

Queerfeministischer Tresen leo:16

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Liebe Queers, Feminist*innen und Friends,

kennt ihr schon unseren Queerfeministischen Tresen?

Jeden 4. Donnerstag im Monat wollen wir in der Kollektivkneipe leo:16
einen Fokus auf queerfeministische Themen legen und einen Raum schaffen,
in dem sich Menschen aller Geschlechter in
entspannter Atmosphäre kennen lernen, austauschen, wohl fühlen und Spaß
haben können.

Kommt vorbei, bringt euch mit euren Ideen und Wünschen ein und verbringt einen schönen Abend in unserer Kollektivkneipe!

Bild
Datum
-

Kneipe, Kultur und Politik

Links und lecker: Die Frauenstraße 24.

Wer den Schankraum der KulturKneipe Frauenstraße 24 betritt, dem fällt sofort das große Wandbild ins Auge, auf dem der Maler Gerd Meyerratken Anfang der 1970er die damaligen Besetzer des Hauses verewigt hat. Dem KulturVerein, der in der F24 wirkt, ist das Bild teuer, nicht nur wegen seines künstlerischen Werts: Es symbolisiert den Anspruch dieses Kulturortes, Kultur und Politik für eine Veränderung nach links zusammenzubringen.