Friedensmahnwache und Kundgebung „Nein zum Krieg! Nein zur Aufrüstung! Frieden schaffen ohne Waffen!“

Veranstaltungsbeschreibung

Seit mehr als 3 Monaten tobt in der Ukraine ein Krieg, der Leid, Elend und Tod bringt. Die Opferzahlen auf beiden Seiten nehmen zu. Ein Waffenstillstand bzw. ein Ende des Krieges geschweige denn eine Friedensperspektive sind nicht in Sicht.

Im Schatten dieses Krieges hat fast unbemerkt der NATO-Staat Türkei die kurdische Bevölkerung in Nord-Syrien und im Nord-Irak mit offensichtlicher Billigung der anderen NATO-Staaten militärisch angegriffen.

Bild
Datum
-

Ostermarsch 2022 (Fahrrad-Demo)

Veranstaltungsbeschreibung

Lasst uns gegen den Krieg, für eine Politik der gemeinsamen Sicherheit auf die Straße gehen!

AUFRUF:

Waffen Nieder!

Nein Zum Krieg!

Eskalationsspirale Stoppen!

Demokratie und Sozialstaat bewahren!

Keine Änderung des Grundgesetzes für die Hochrüstung!

 

Russlands Aggression gegen die Lebensinteressen der Menschen in der Ukraine

Bild
Datum
-

Vortrag und Diskussion mit Kathrin Vogler MdB „Frieden schaffen ohne Waffen. Soziale Verteidigung als Alternative zur militärischen Landesverteidigung“

Veranstaltungsbeschreibung

Vortrag und Diskussion mit Kathrin Vogler (MdB Die Linke) „Frieden schaffen ohne Waffen. Soziale Verteidigung als Alternative zur militärischen Landesverteidigung“ am Di. 29.3.22 um 20 Uhr

Die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Münster und pax christi Münster laden herzlich zum Vortrag von Kathrin Vogler (MdB Die Linke) mit anschließender Diskussion zum Thema „Frieden schaffen ohne Waffen. Soziale Verteidigung als Alternative zur militärischen Landesverteidigung“ am Di. 29.3.22 um 20 Uhr in die Aula der KSHG in der Frauenstraße 3-6 ein.

Bild
Datum
-

Friedenskundgebung „Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!“

Veranstaltungsbeschreibung

Die Friedensorganisationen Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Münster, Friedenskooperative (FRIKO) Münster, pax christi Diözesanverband Münster u.a. rufen am Sa. 26.02.2022 von 11-13 Uhr zur Kundgebung „Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!“ vor dem historischen Rathaus von Münster auf.

Wir verurteilen die militärische Aggression Russlands gegen die Ukraine. Für Krieg gibt es keine Rechtfertigung. Die Mitschuld des Westens besonders der USA und der NATO rechtfertigen keinesfalls diese militärische Aggression.

Bild
Datum
-

Die UN-Atomwaffenverbotsvertrag-In-Kraft-Setzung feiern! Die Unterzeichnung durch die BRD fordern!

Veranstaltungsbeschreibung

Die UN-Atomwaffenverbotsvertrag-In-Kraft-Setzung feiern! Die Unterzeichnung durch die Bundesregierung, den Einsatz dafür vom Rat, dem OB und den Bundestagsabgeordneten fordern die Friedensorganisationen Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Friedenskooperative, pax christi, Friedensinitiativen Münster (FiM e.V.), ICAN, IPPNW, Friedensmahnwache. http://dfgvk.blog.muenster.org

Bild
Datum
-

Politisches Mittagsgebet von pax christi am Samstag 9.5. 11.30 h aus St. Marien Münster-Hiltrup – auch im Livestream

Veranstaltungsbeschreibung

Der Diözesanverband von pax christi, der ökumenischen Friedensbewegung in der katholischen Kirche, lädt herzlich ein zum Politischen Mittagsgebet am 9. Mai in der Marienkirche in Hiltrup-Ost.

Anlass ist das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. Das Thema heißt "Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung". Pax christi will mit angemessenen Texten, Liedern, Musik und einer Ansprache an die Katastrophen von Faschismus und Zweitem Weltkrieg erinnern und Bezüge zur Situation in Deutschland heute herstellen.

Bild
Datum
-

Gründung einer pax christi-Ortsgruppe

Veranstaltungsbeschreibung

Pax Christi ist die katholisch gegründete ökumenische christliche Friedensbewegung. Nach dem Zweiten Weltkrieg zur Versöhnung mit Frankreich und Polen entstanden, beschäftigt sich die international tätige Bewegung heute mit vielen Themen des Friedens. Und die Bedrohungen des friedlichen Zusammenlebens der Menschen sind nicht weniger geworden: steigende Rüstungsexporte, die grausamen Kriege nicht nur in Syrien, die immer noch zahlreichen Atomwaffen, aber auch die Spaltungen der Gesellschaft in Arm und Reich, das Schicksal von Flüchtenden und die Verrohung der Sprache bewegen pax christi.

Bild
Datum
-