Kein Raum für Rechtsrock! Gemeinsame Anreise zur Antifa-Kundgebung nach Hamm

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Am kommenden Samstag, den 17.8.2019, soll in Hamm erneut ein Rechtsrock-Event im Nazizentrum im Kentroper Weg 18 stattfinden. Angekündigt sind die Bands "Sturmwehr", "Blutlinie" und "Snöfrid", allesamt gut vernetzte Bands aus dem Umfeld des verbotenen Netzwerkes "Blood & Honour" und dessen Nachfolgestrukturen. Antifaschist:innen aus Hamm und Umgebung wollen das auch dieses Mal nicht unkommentiert und ungestört über die Bühne gehen lassen.

Bild
Datum

Antifa-Kneipe "Pien Kabache": Sommer, Sonne, Antifa!

Veranstaltungsbeschreibung

Unter dem Pflaster liegt der Strand und vor der Baracke bekanntlich der Aasee. Deshalb schmeißen wir am 14.06.2019 bei der nächsten Ausgabe der Antifa-Kneipe ‚Pien Kabache‘ den Grill an. Es gibt vegane Steakbrötchen vom Grill solange der Vorrat reicht – früh da sein lohnt sich. Dazu gibt es die passenden Kaltgetränke, um den Sommer angemessen zu begrüßen – unter anderem mixen wir Moscow Mule und Gin Tonic für euch.

Abgerundet wird unser Kneipenprogramm mit guter Musik von Acapella bis Zerstörerisch – lasst euch überraschen.

Bild
Datum

Eine vertane Chance oder warum immer noch mit Rechten reden?

Am Montag fand – begleitet von Protesten – eine „Wahlarena“ im Schloss statt, an der neben den Europawahlkandidat*innen von CDU, SPD, FDP und Grünen auch der AfD-Kandidat Martin Schiller teilnahm. Seit längerer Zeit fordern Antifaschist*innen der AfD keine Bühne zu bieten, sondern sie und ihre politischen Überzeugungen überall dort auszugrenzen, wo dies möglich ist.

Konzert: No Problem/Complete Loss/Pershing Boys

Veranstaltungsbeschreibung

Die 2010 gegründeten No Problem aus Edmonton (Kanada) spielen eine Mischung aus frühen kanadischen Punkrock und US Hardcore, mittlerweile erweitert um einige Post-Punkelemente. Melodisch, düster und live ein Knaller. Wer sie damals nicht in der Baracke oder im Gleis 22 gesehen hatte, sollte die Chance nutzen.

Bild
Datum
-

Pien Kabache: Vortrag „Die Rechte“

Veranstaltungsbeschreibung

Mit der “Frühjahrsoffensive” der Neonazi-Splitterpartei “Die Rechte” haben die Nazis mehrere Demonstrationen ab Ende April und im Mai in NRW und Bawü angekündigt. In der nächsten Pien Kabache möchten wir einen Blick auf eben jene Partei richten. Dazu werden Antifaschist*innen aus Dortmund über die Partei “Die Rechte”, ihre Strukturen und Aktionsfelder berichten, sowie Informationen zu aktuellen Gegenprotesten geben.

 

Es gibt günstige Drinks, besondere Schnäpse und gute Musik.

Bild
Datum
-

Sarrazin kommt: Kein Platz für Rassismus, rechte Hetze und soziale Ausgrenzung!

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung
Für Dienstag, den 19. März, hat der „Hayek Club Münsterland“ Thilo Sarrazin für eine Veranstaltung in die Stadthalle nach Hiltrup eingeladen, um ihm ein Podium für seine rassistischen und menschenfeindlichen Aussagen zu bieten. Dagegen werden wir am 19. März vor der Stadthalle in Hiltrup ab 18 Uhr demonstrieren. Sarrazin hat sich in der Vergangenheit als geistiger Brandstifter und Stichwortgeber für extrem rechte Parteien wie die AfD betätigt. Insbesondere durch seine rassistische Hetze gegen Menschen muslimischen Glaubens, gegen Erwerbslose, arme Menschen und gesellschaftliche Minderheiten.
Bild
Datum

Pien Kabache - Die Antifa-Kneipe in der Baracke

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Kneipenabend in Baracke. Günstige Drinks, Musik von Punkrock bis Zeckenrap und einiges mehr. Wir freuen uns auf euch.

Programm folgt in den nächsten Tagen.

20 Uhr / Eintritt frei / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

Der Abend wird von der Antifaschistische Linke Münster, der Antifaschistische Aktion Hamm und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

Bild
Datum

antenne antifa: Rainer Schepper, Wehrmachtsdeserteur im Interview

Rainer Schepper ist Wehrmachtsdeserteur und Zeitzeuge des Zweiten Weltkriegs.

Im Interview mit Dr. Bernd Drücke erzählt er von den Erfahrungen, die er während der letzten Monate des Zweiten Weltkriegs machte. Mit viel Glück konnte er einem Schicksal als Soldat an der Ostfront entgehen. Rainer Schepper berichtet auch von der Reichspogromnacht 1938, die er in Münster miterlebt hat. Er findet außerdem klare Worte für aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen und rät zu mehr Moral und Ethik.