Psycho, Film & Analyse: Trennung

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Ana und ihr israelischer Stiefbruder Uli treffen bei der Beerdigung ihres Vaters in Frankreich aufeinander. Sie will Uli nach Israel begleiten, um ihre Tochter zu suchen, die sie vor 20 Jahren zur Adoption freigab. Auf ihrer Reise erleben die beiden hautnah mit, wie das Militär israelische Siedler aus dem Gazastreifen vertreibt. Wie immer auch ein Stück israelischer Geschichte erzählt Filmemacher Amos Gitai hier in Form einer Familienzusammenführung.

Vortrag ab ca. 19.10 Uhr: Dr. Isolde Boehme, arbeitet als Psychoanalytikerin in eigener Praxis in Köln.

Bild
Datum

21. Queerstreifen: The Garden Left Behind

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Die 30-jährige Trans-Frau Tina (Carlie Guevara) und ihre Großmutter Eliana (Miriam Cruz) leben seit Jahren ohne Papiere in New York. Während Eliana zurückgezogen ihrem Garten hinterherträumt, den sie in Mexiko zurücklassen musste, reißen die Schwierigkeiten für Tina nicht ab: Sie möchte mit ihrer Transition beginnen, doch sie stößt an finanzielle und medizinische Grenzen. Darüber hinaus geht auch noch eine Liebesbeziehung in die Brüche. Halt findet Tina bei ihrem Freundeskreis – sie beginnt, sich politisch zu engagieren.

Bild
Datum

Mit Politik & Film: Die göttliche Ordnung

Veranstaltungsbeschreibung

Schweiz, 1971: Die gesellschaftlichen Aufbrüche der 1968er haben es noch nicht bis in das beschauliche Appenzell geschafft, denn hier scheint die Welt noch in Ordnung zu sein – und zwar in göttlicher Ordnung. Dass diese eine patriarchale ist, liegt auf der Hand. Die Protagonistin Nora aber will aus der Triade Kinder – Küche – Kirche ausbrechen, doch wird sie stetig auf ihren gesellschaftlichen Platz verwiesen.

Bild
Datum

Mit Christl.-Jüdischer: Heimat ist ein Raum aus Zeit

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Was bleibt? Biografien hinterlassen Spuren. Die Zeitläufte auch. Wie sich das eine zum anderen verhält untersucht Thomas Heise in „Heimat ist ein Raum aus Zeit“. Der Film folgt den biografischen Spuren einer zerrissenen Familie über das ausgehende 19. und das folgende 20. Jahrhundert hinweg. Es geht um Menschen, die einst zufällig zueinander fanden, dann einander verloren. Deren verbliebene Kinder und Enkel jetzt verschwinden. Es geht um Sprechen und Schweigen. Erste Liebe und verschwundenes Glück.

Bild
Datum

Politik und Film: Blade Runner

Kategorie
Veranstaltungsbeschreibung

Umweltzerstörung, Überbevölkerung, der vollständige Zusammenbruch gesellschaftlichen Zusammenhaltes, totale Kontrolle durch Konzerne und die Entwicklung von Maschinen mit Individualität sind nur einige Dystopien, die Ridley Scott in seinem Science-Fiction Klassiker Blade Runner 1982 zeichnet. Da der 37 Jahre alte Film im November 2019 spielt, eignet er sich besonders gut für einen Abgleich von Fiktion und Realität.

Bild
Datum

Best of Afrika Film Festival Köln: Freedom Fields

Veranstaltungsbeschreibung

Zu Gast im Cinema ist Regisseurin Naziha Arebi. Kurz nach dem arabischen Frühling träumt die libysche Frauenfußballmannschaft von ihrem ersten Länderspiel. Allerdings müssen sich die Kickerinnen großem Widerstand stellen, der selbstbewussten Frauen in Libyen generell entgegengebracht wird. Auch Medienberichte mobilisieren konservative Kräfte, die die Ambitionen der Fußballerinnen vereiteln wollen.

Bild
Datum

Film: Blanka

Veranstaltungsbeschreibung

Aus der Filmreihe: Klappe auf für Menschenrechte! Thema: ARMUT UND KINDERRECHTE

Blanka

zur Eröffnung der Entwicklungspolitischen Veranstaltungsreihe Münster

Italien/ Japan/ Philippinen 2018, 75 Minuten, Spielfilm von Kohki Hasei

Bild
Datum
-

Film: Power to the children

Veranstaltungsbeschreibung

Aus der Filmreihe: Klappe auf für Menschenrechte! Thema: DEMOKRATIE UND BETEILIGUNG

Power to the Children – zum Weltkindertag

Deutschland 2017, 85 Minuten, Dokumentarfilm von Anna Kersting

Der Film erzählt die Geschichten von Kindern in Indien, die Kinderparlamente gegründet haben, um sich für ihre Rechte einzusetzen und ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

Bild
Datum
-