Kundgebung "Kriegsdienstverweigerung ist Menschenrecht"

Veranstaltungsbeschreibung

Zur Kundgebung "Kriegsdienstverweigerung ist Menschenrecht" im Rahmen der Freitagsmahnwache „Nein zum Krieg! Frieden schaffen ohne Waffen!“ vor dem Friedenssaal im Rathaus des Westfälischen Friedens Münster am Prinzipalmarkt 10 laden ein: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner:nnen (DFG-VK) Münster, Friedenskooperative Münster, pax christi Münster u.a.

Es sprechen:

Bild
Datum
-

Gedenken an den am 27. April 1940 in Münster erschossenen Kriegsdienstverweigerer Wilhelm Kusserow

Veranstaltungsbeschreibung

Die Gruppe Münster der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) und die Friedenskooperative Münster laden am Sa. 27.04.2024 um 11 Uhr zum Gedenken an den Kriegsdienstverweigerer Wilhelm Kusserow da, wo er dafür am 27.04.1940 mit 25 Jahren erschossen wurde - an der Erinnerungsstele mit Gedenktafel hinter der Hautklinik, Von-Esmarch-Str. 58, 48149 Münster.

Mehr Infos über Wilhelm Kusserow:

Bild
Datum
-

„Wehrhaft ohne Waffen“ – Vortrag/Diskussion mit Stephan Brües, Co-Vorsitzender des Bundes für Soziale Verteidigung

Veranstaltungsbeschreibung

Die Kampagne “Wehrhaft ohne Waffen – Soziale Verteidigung voranbringen” wird vorgestellt.

Stell dir vor, es ist Krieg und alle leisten Widerstand!
Stell dir vor, wir könnten die Logik des Krieges auf den Kopf stellen.
Stell dir vor, wir könnten wehrhaft ohne Waffen sein.
Stell dir vor, dass Menschlichkeit gegen Gewalt gewinnt.
Klingt utopisch?

Wehrhaft ohne Waffen

Bild
Datum
-

Fahrradführung: „Kriegerdenkmäler in der Promenade“

Veranstaltungsbeschreibung

Am Sonntag, 17. September, um 11 Uhr laden die Friedenskooperative Münster und die DFG-VK Münster zur Fahrradführung „Kriegerdenkmäler in der Promenade“ mit Hugo Elkemann ein. Der Treffpunkt ist am Zwinger.

Bild
Datum
-

OSTERMARSCH MÜNSTERLAND 2023

Veranstaltungsbeschreibung

Ostermarsch-Rad-Demo „Frieden muss verhandelt werden!“

Kriege fordern weltweit jeden Tag tausende Menschenleben.  Jeder Krieg ist ein Verbrechen. 

Der völkerrechtswidrige Krieg Russlands gegen die Ukraine ist nicht zu rechtfertigen, aber er hat eine kom-plexe und komplizierte Vorgeschichte sowie weit-reichende Folgen für die gesamte Welt.

• Treffpunkt: 14:00 Uhr am Schloss, Schlossplatz, Auftaktkundgebung

Bild
Datum
-

Hybrid-Veranstaltung „Über den Tellerrand“ der Reihe „Peace and Food“ (Frieden und Ernährung). Die Entkriminalisierung des Containerns im Focus der globalen Nachhaltigkeitsziele der UN Frieden, Gerechtigkeit und Ernährungssicherheit.

Veranstaltungsbeschreibung

Achtung! Änderung! Der Livestream läuft über den YouTube-Kanal von TatWort Münster: https://www.youtube.com/@tatwortslam !
Der Friedensaktivist, Dichter, Poetry Slammer Salim Yahfoufi und der Sprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner:innen (DFG-VK) Münster Jewgenij Arefiev führen durch die Veranstaltung, die sich als Mischform aus Interview, Kochshow und Podcast versteht.

Bild
Datum
-

Kundgebung: „Verhandeln statt schießen! Frieden schließen!“

Veranstaltungsbeschreibung

Die Lehren von 1648:
Verhandeln statt schießen!
Frieden schließen!

Die Außenminister*innen der G7-Staaten treffen sich am 3. und 4. November in Münster im Rathaus des Westfälischen Friedens. Themen des Gipfels werden der Krieg in der Ukraine und die Lieferung von Waffen und schwerem Kriegsgerät sein. Es droht eine neue Eskalationsstufe in einer Entwicklung, die mit der Nato-Osterweiterung begann, den Donbass-Krieg auslöste und schließlich zum Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine führte.

Bild
Datum
-

Friedensmahnwache und Kundgebung „Nein zum Krieg! Nein zur Aufrüstung! Frieden schaffen ohne Waffen!“

Veranstaltungsbeschreibung

Seit mehr als 3 Monaten tobt in der Ukraine ein Krieg, der Leid, Elend und Tod bringt. Die Opferzahlen auf beiden Seiten nehmen zu. Ein Waffenstillstand bzw. ein Ende des Krieges geschweige denn eine Friedensperspektive sind nicht in Sicht.

Im Schatten dieses Krieges hat fast unbemerkt der NATO-Staat Türkei die kurdische Bevölkerung in Nord-Syrien und im Nord-Irak mit offensichtlicher Billigung der anderen NATO-Staaten militärisch angegriffen.

Bild
Datum
-