Mieterverdrängung durch Modernisierungen und/oder Umwandlung in Eigentumswohnungen

Bild
Datum


Die Wohnungsmarktlage in Münster ist extrem angespannt. Bezahlbarer Wohnraum wird vor allem in attraktiven, innenstadtnahen Vierteln immer seltener – so auch im Südviertel. Von dieser Entwicklung besonders betroffen sind Haushalte mit geringem Einkommen. Aber auch Studierende und Familien suchen immer häufiger vergeblich nach bezahlbaren Wohnungen. Teuren Wohnraum hingegen gibt es genug.

Sind diese Entwicklungen nur Ausdruck eines „normalen“ Wandlungsprozesses oder Ausdruck einer Verdrängung, die mit dem Begriff Gentrifizierung beschrieben wird? Und was können Mieter/innen tun, wenn teure Modernisierungen mit anschließender Mieterhöhung angekündigt werden? Gibt es Alternativen zum Zeitgeist der Gewinnmaximierung auf dem Immobilienmarkt?

Diese und weitere Fragen wollen wir diskutieren mit sachkundigen Referent(inn)en im Rahmen einer kleinen Vortragsreihe.

  • Mieterverdrängung durch Modernisierungen und/oder Umwandlung in Eigentumswohnungen
    Mittwoch 11.07.18, 18:00 Uhr
    Ulla Fahle, Mieter/innen-Schutzverein Münster und Umgebung e.V.


Alle Veranstaltungen finden im Südviertelbüro statt. Um besser planen zu können bitten wir um eine vorherige Anmeldung unter Tel.: 754181 oder per Mail: zisatsuedviertelbuero.de

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert von dem Projekt „Zuhause im Südviertel“ (ZiS). Hervorgegangen aus einem Runden Tisch des Südviertelbüros zum Thema „ "Wohnen im Südviertel 2030 - Wohin geht unser Quartier?" beobachtet das Projekt seit 2016 die Wohnungsentwicklung im Südviertel.

https://www.suedviertelbuero.de/zuhause-im-s%C3%BCdviertel-zis/

  • Wo: Südviertelbüro, Hammer Str. 69
  • Beginn: 11.07.2018  - 19:00

Idee dazu?

Mit der Möglichkeit, jedem Artikel eigene Gedanken und neue Ideen hinzuzufügen, möchten wir einen produktiven virtuellen Austausch fördern. Dieser wird das persönliche Gespräch oder feste Gruppenstrukturen nicht ersetzen können, birgt aber die Vorteile einer schnelleren, öffentlichen und ggf. anonymen Diskussion. Bitte helft alle mit, dass dieser Bereich von Münster alternativ in diesem Sinne gedeiht!