Über die Berge und über das Meer - Lesung mit Dirk Reinhardt

Bild
Datum

Einladung zur Buchpremiere und Autorenlesung mit Dirk Reinhardt

„Über die Berge und über das Meer“, 15.03.2019, Stadtbücherei

Liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie und Euch herzlich zu einer Lesung und anschließender Premierenfeier mit dem Münsteraner Autor Dirk Reinhard ein:

• am Freitag, 15.03.2019

• um 19:30 Uhr

• im Zeitungslesesaal der Stadtbücherei

Die Lesung findet im Rahmen der Wochen gegen Rassismus der Stadt Münster statt und wendet sich an Jugendliche und Erwachsene. Der Eintritt ist frei.

Worum geht’s?

Jedes Jahr im Frühling kommen die Nomaden auf dem Weg zu ihrem Sommerlager in den afghanischen Bergen in Sorayas Dorf vorbei. Mit ihnen kommt Tarek, der so wunderbare Geschichten zu erzählen weiß. Doch dieses Jahr wartet Soraya vergeblich auf ihn. Als siebte Tochter ist sie einem alten Brauch zufolge als Junge aufgewachsen, konnte sich frei bewegen und zur Schule gehen. Mit vierzehn Jahren hat sie jedoch das Alter erreicht, wo sie schon längst wieder als Mädchen leben sollte, in der Stille des Hauses. Die Taliban drängen unmissverständlich darauf. Auch Tarek haben sie bedroht. Sie erwarten, dass der erfahrene Spurenleser für sie arbeitet. Tarek und Soraya sehen keinen anderen Ausweg: Unabhängig voneinander machen sie sich auf in die Fremde. In den Bergen treffen sie unverhofft aufeinander. Ein atmosphärischer Roman von Abschied und Aufbruch, poetisch und packend zugleich.

Dirk Reinhardt: „Flucht und Migration ist eines der zentralen Themen unserer Zeit und wird es noch für Jahrzehnte bleiben. Viele existenzielle Fragen sind damit verbunden, es geht um die Spannungsfelder von Heimat und Fremde, Armut und Reichtum, Ausbeutung und Hilfsbereitschaft, Fremdenfeindlichkeit und Menschlichkeit. Das Ringen um Identität spielt ebenso eine Rolle wie familiäre Schicksale und das Aufeinanderprallen verschiedenen Kulturen. Letzten Endes geht es um die Frage, in welcher Art von Welt wir leben wollen. Am Beispiel jugendlicher Flüchtlinge zeigen sich all diese Aspekte in besonderer Deutlichkeit.“

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. und der Buchhandlung Schatzinsel.

Idee dazu?

Mit der Möglichkeit, jedem Artikel eigene Gedanken und neue Ideen hinzuzufügen, möchten wir einen produktiven virtuellen Austausch fördern. Dieser wird das persönliche Gespräch oder feste Gruppenstrukturen nicht ersetzen können, birgt aber die Vorteile einer schnelleren, öffentlichen und ggf. anonymen Diskussion. Bitte helft alle mit, dass dieser Bereich von Münster alternativ in diesem Sinne gedeiht!