Demo gegen das "Turnier der Sieger"

Bild
Datum
-

Demo gegen das "Turnier der Sieger"

Alljährlich dasselbe Trauerspiel: mit zweifelhaften Methoden trainierte und zu Sportgeräten verdinglichte Pferde werden über Hindernisse gehetzt, damit sie dem Reiter/der Reiterin möglichst viel Profit abwerfen. Mit Tierliebe hat das alles selbstredend nichts zu tun - so, wie überall, wo Lebewesen zur Ware werden.

Die Fähigkeiten der Pferde verdammen sie zu einem Leben voller Stress, Leistungsdruck, Gewalt und Unfreiheit. Wir verurteilen nicht allein die selbst im sog. Pferdesport kontroverse Rollkur, die erfahrungsgemäß auch auf dem Abreitplatz in Münster die Regel, nicht die Ausnahme darstellt. Wir lehnen es außerdem ab, Pferde mit Trense, Gerte und Sporen unter Schmerzen gefügig zu machen. Letztlich geht unsere Überzeugung aber noch weiter: Kein Tier, egal welcher Spezies es angehört, sollte der menschlichen Herrschaft ausgesetzt sein. Die Freiheit keines Tieres darf der menschlichen Profitgier und Geltungssucht geopfert werden. Daher fordern wir ganz grundsätzlich die Abschaffung des Pferdesports.

Kommt rum und bringt Freund*innen mit!

Rechte und anderweitig antiemanzipatorisch Personen sind explizit unerwünscht.

Kategorie

Idee dazu?

Mit der Möglichkeit, jedem Artikel eigene Gedanken und neue Ideen hinzuzufügen, möchten wir einen produktiven virtuellen Austausch fördern. Dieser wird das persönliche Gespräch oder feste Gruppenstrukturen nicht ersetzen können, birgt aber die Vorteile einer schnelleren, öffentlichen und ggf. anonymen Diskussion. Bitte helft alle mit, dass dieser Bereich von Münster alternativ in diesem Sinne gedeiht!