Die Linse und Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster zeigen: Pro Life – Abtreibungsgegner auf dem Vormarsch

Bild
Datum

Eintritt: 5 €/erm. 3 €
Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster lädt nach der Vorstellung zu einer Diskussionsrunde über den Film und die derzeitige Lage in der Abtreibungs- und Frauenrechtsdebatte ein.

Der Rechtsruck in der Gesellschaft ist auch im Bereich der Frauenrechte zu spüren, und dies europaweit. Die Dokumentation zeigt, wie sich konservative Kräfte international zusammenschließen, um sicher geglaubte Rechte auf körperliche und sexuelle Selbstbestimmung zu beschneiden und ein rückwärtsgewandtes, exklusives Familienbild zu propagieren. Sowohl auf nationalstaatlicher Ebene als auch in Brüssel versuchen sie, die Gesetzgebung zu beeinflussen, und durch den Einsatz neuer Medien die öffentliche Meinung auf ihre Seite zu bringen.

Die Filmemacherinnen Alexandra Jousset und Andrea Rawlins-Gaston haben in Europa, Russland und den USA über die Netzwerke der neuen Abtreibungsgegner*innen, ihre Finanzierungsquellen und Methoden recherchiert.

Kategorie

Idee dazu?

Mit der Möglichkeit, jedem Artikel eigene Gedanken und neue Ideen hinzuzufügen, möchten wir einen produktiven virtuellen Austausch fördern. Dieser wird das persönliche Gespräch oder feste Gruppenstrukturen nicht ersetzen können, birgt aber die Vorteile einer schnelleren, öffentlichen und ggf. anonymen Diskussion. Bitte helft alle mit, dass dieser Bereich von Münster alternativ in diesem Sinne gedeiht!